puntoyaparte im neuen Gewand mit Blog

puntoyaparte jetzt mit Blog

Seit puntoyaparte blogdem Jahr 2005 bin ich freiberuflich als Lektorin und Dozentin tätig, später kam die Übersetzung als Arbeitsfeld dazu. Von Anfang an bin ich mit einer Webseite für puntoyaparte gestartet. Schon damals war das Internet eine wichtige Größe. Es gab auch schon Blog(s), aber mir waren sie noch nicht geläufig. Das hat sich seit drei Jahren geändert, als ich sie als spannende und regelmäßige Lektüre für mich entdeckt habe.

Nun beginne ich mit einem eigenen Blog in Zusammenhang mit einem neuen Erscheinungsbild, einem neuen Gewand, des Webauftritts von puntoyaparte.de. Im neuen Erscheinungsbild werden meine Referenzen in neuer besser Form präsentiert.

Im Blog auf puntoyaparte möchte ich über meine Arbeit als Übersetzerin, Lektorin und Dozentin der spanischen und katalanischen Sprache schreiben. Andere Themenfelder werden mein Berufsalltag als Freiberuflerin und verschiedene Erläuterungen über die spanische Sprache und Kultur sein. Bis bald also!

puntoyaparte in alten Gewand

Wer neugierig ist und sich puntoyaparte in historischer Form anschauen möchte, ist eingeladen WayBackMachine zu besuchen. In diesem Internet Archive kann man die Entwicklung von puntoyaparte seit dem Beginn im Jahr 2006 nachvollziehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.