Zehn Jahre Selbstständigkeit

Wie alles begann

Vor genau 10 Jahren, 2005, beschritt ich endgültig den Weg in die Selbstständigkeit und ich meldete mich als Freiberuflerin beim Finanzamt an. Zeitgleich habe ich auch meine Internetseite aktiv geschaltet. Warum ich mich für den Namen puntoyaparte entschied, habe ich in diesem Post beschrieben.
Zehn Jahre SelbstständigkeitNatürlich hatte ich auch schon davor freiberuflich gearbeitet, aber mein Schwerpunkt war damals das Unterrichten der spanischen Sprache in der beruflichen und in der Erwachsenenbildung in Dresden, meiner ersten deutschen Heimat. Im Jahr 2003 folgte aber der Umzug nach München und ein Volontariat beim Hueber Verlag, das bis 2005 dauerte.

Meine Etappen der Selbstständigkeit

In diesem Blogeintrag von November 2013 hatte ich ausführlich über meinen beruflichen Werdegang berichtet. Jetzt werde ich meine privaten und beruflichen Etappen stichwortartig etwas vermischen. In diesen zehn Jahren …

  • habe ich durchgehend in München gelebt. München ist meine zweite Heimat geworden.
  • wurden unsere drei Söhne geboren (der erste verstarb leider kurz nach der Geburt).
  • habe ich zweimal pausiert und zweimal für ein Jahr Elterngeld bezogen, aber weiterhin (im Rahmen der Möglichkeiten) für meine Kunden gearbeitet.
  • war ich ein Jahr beim Langenscheidt Verlag als Redakteurin angestellt.
  • habe ich weitere Bücher und Lehrmaterialien veröffentlicht.
  • hat mein Mann diese Webseite zweimal umgestaltet. Ohne ihn hätte ich immer noch kein Blog.
  • bin ich geringfügig zum Unterrichten zurückgekehrt, vor allem an der LMU München. Ich mag den Umgang mit jungen Menschen und vor allem macht mir Spaß, Katalanisch zu unterrichten.
  • habe ich neue Kunden gewonnen und bin zu Hueber zurückgekehrt, diesmal als Übersetzerin und Autorin. Davon werde ich zur gegebenen Zeit mehr berichten.

Wo will ich hin

Einige meiner beruflichen Träume werden mangels Zeit nicht so schnell zu realisieren sein, aber träumen ist ja umsonst. In Zukunft möchte ich …

  • diese Webseite weiter gestalten, z.B. mit einer Über mich-Seite. (Mein Mann wird fluchen …).
  • mehr Agentur-Kunden gewinnen, für die ich Lektoratsarbeiten machen kann.
  • mehr Blogbeiträge schreiben.
  • zur Leipziger und Frankfurter Buchmesse fahren und dort spanische Verlage kontaktieren.
  • Bücher ins Spanische und / oder Katalanische für spanische Verlage übersetzen.
  • die Prüfung als staatlich anerkannte Übersetzerin ablegen.
  • weiterhin Spanisch und Katalanisch unterrichten.
  • meine Kinder wachsen sehen.
  • mit meinem Mann alt werden.

Und Sie? Welche Geschichte haben Sie? Welche Träume?

Ein Gedanke zu „Zehn Jahre Selbstständigkeit

  1. Pingback: Zwanzig Jahre in Deutschland - puntoyaparte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.