„Doktor“ versus „doctor“

Einer meiner Doktor DoctorKunden ist eine Marketingagentur, die dreimal im Jahr die Mitarbeiterzeitschrift eines deutschen Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern gestaltet. Diese Zeitschrift wird in ungefähr zehn Sprachen übersetzt. Meine Aufgabe besteht darin, die spanische Übersetzung in den inDesign-Dokumente zu lektorieren und beim Übersatz den Text zu kürzen. Da der Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern seinen Hauptsitz in Deutschland hat, sind viele der Führungskräfte akademisch ausgebildet, und führen einen Doktor als Titel. Der Doktortitel ist in Deutschland, wie allgemein bekannt, ein Namenzusatz, und er kann im Pass oder Personalausweis eingetragen werden. Entsprechend werden die Leute mit Doktortitel auch mit dem Namenzusatz Doktor angesprochen.

Aber in der spanischsprechenden Welt wird das so nicht gehandhabt. Zwar ist ein doctor bzw. doctora auch jemand mit einem Doktortitel, aber niemand heißt oder wird z.B. „Señora doctora Rodríguez“ genannt. Das Wort doctor bzw. doctora bezeichnet hauptsächlich einen Arzt bzw. eine Ärztin, so dass eine „Dra. Rodríguez“ eigentlich eine Ärztin ist.

Bei der Übersetzung der Mitarbeiterzeitschrift fällt mir diese Diskrepanz immer wieder auf, und ich glaube, dass sie noch nicht ganz gelöst ist. Die Übersetzer in Spanien belassen manchmal die Bezeichnung Dr. im spanischen Text, was mir rätselhaft ist. Ich lösche sie immer wieder.

Beim letzten Lektorat aber schien sich der Übersetzer nicht ganz im Klaren zu sein, was er oder sie schreiben sollte.

Im Text war nämlich zuerst dieser Satz zu lesen (Zitate leicht geändert): … dice Dra. Monika Schmidt, directora de personal (sagt Dr. Monika Schmidt, Personalleiterin). Ein paar Zeilen später: Monika Schmidt se muestra contenta por … (Monika Schmidt freut sich über …).

Im ersten Satz war der Titel zu lesen, aber ohne Artikel. Das geht auf Spanisch nicht, weil man beim Benennen einer dritten Person den bestimmten Artikel braucht: El Sr. Rivera está enfermo. (Herr Rivera ist krank.), oder: Te ha llamado la Sra. Olivares. (Frau Olivares hat dich angerufen.)

Richtig wäre also die Anrede mit dem Artikel gewesen: la Dr. Monika Schmidt, aber das bedeutet „die Ärztin Monika Schmidt“, und nicht eine Frau Schmidt, die promoviert hat. Der zweite Satz war richtig, und so habe ich beide Sätze vereinheitlicht: … dice Monika Schmidt, directora de personal; und: Monika Schmidt se muestra contenta por…

Der deutsche Titel geht bei der Übersetzung zwar verloren, aber Frau Dr. Schmidt ist keine Ärztin, und so muss es im spanischen Text unmissverständlich vermittelt werden.

1 thought on “„Doktor“ versus „doctor“

  1. Pingback: Warum das Muttersprachenprinzip wichtig ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.