In eigener Sache

puntoyaparte - woher der Name kommt

Als ich mich 2005 mit puntoyaparte selbstständig machte, besuchte ich einige Seminare über Existenzgründung. Man hat uns u.a. gesagt, dass man neben Logo und Farbe auch einen Namen suchen könnte. Freiberufler benutzen häufig einfach ihren Namen, und setzen die Dienstleistung, die sie anbieten, unter ihren Namen. Andere gehen den umgekehrten Weg: ihre Firma hat einen [...]

puntoyaparte im neuen Gewand mit Blog

puntoyaparte jetzt mit Blog Seit dem Jahr 2005 bin ich freiberuflich als Lektorin und Dozentin tätig, später kam die Übersetzung als Arbeitsfeld dazu. Von Anfang an bin ich mit einer Webseite für puntoyaparte gestartet. Schon damals war das Internet eine wichtige Größe. Es gab auch schon Blog(s), aber mir waren sie noch nicht geläufig. Das [...]